Liebe Frauen,

im Moment leben wir in einer Zeit, die sich wahrscheinlich niemand vorstellen konnte. Jede von uns ist auf unterschiedliche Weise von Veränderungen und Einschränkungen betroffen. Wir erleben unsere Lebenssituationen anders. Alles, was uns vertraut ist und uns Sicherheit gibt, hat sich in den letzten Tagen verändert. Unser Alltag und unsere Routinen, die uns Halt geben, lassen sich nicht mehr umsetzen.

Wir wünschen jeder Frau in jeder Lebenssituation Kraft, wir wünschen euch und uns, dass wir uns gegenseitig unterstützen, so gut es geht. Dazu gehört manchmal nur ein Lächeln beim Einkaufen oder beim Spaziergang. Auch, wenn wir das Lächeln bei uns selbst erst einmal erzwingen müssen, wirkt es trotzdem: Manchmal wird das Gefühl etwas leichter oder jemand anderes lächelt zurück etc.

Eine hilfreiche Empfehlung für diese schwere Zeit kann sein, dass Sie versuchen, Routinen zu bewahren bzw. sich neue zu erschaffen. Behalten Sie, wenn möglich, ihre Bürozeiten ein, auch wenn Sie von zu Hause arbeiten. Statt in ein Fitness Studio gehen Sie walken/joggen oder probieren Sportangebote im Internet/Fernsehen aus.

Vermeiden Sie es, jede Nachricht zum Thema „Corona- Virus“ zu lesen – vermeiden sie diesbezüglich exzessive Mediennutzung. Setzen Sie sich ein Limit/eine Zeit, in der Sie sich mit dem Thema auseinandersetzen. Wählen Sie Quellen, die vertrauenswürdig sind (z.B. Robert Koch Institut, die Ministerien, die Gesundheitsämter).

Ein großer Eingriff in unser Leben sind die eingeschränkten sozialen Kontakte, die jeden von uns treffen. Versuchen Sie sich zum Telefonieren zu verabreden oder probieren Sie Videochats aus.

Planen Sie in Ruhe die Dinge, über die Sie die Kontrolle haben (was koche ich wann, wann möchte ich putzen etc.)

Nutzen Sie neue Freiräume: beginnen sie ihren Arbeitstag mit einem Spaziergang anstatt mit der Fahrt zum Büro, teilen Sie sich Pausen nach ihren eigenen Bedürfnissen ein.

Sollte es Ihnen möglich sein, versuchen Sie anderen Menschen zu helfen (z.B. Einkäufe für ältere Menschen übernehmen). Das ist nicht nur für die hilfsbedürftigen Mitmenschen gut, sondern auch für einen selbst.

Melden Sie sich gerne bei uns! Unsere bisherigen Erfahrungen zeigen: Auch über das Telefon lassen sich Sachen besprechen und es hilft oftmals ruhiger und zuversichtlicher zu werden. Darüber hinaus ist es möglich Ihnen am Telefon kleine Übungen oder Methoden vorzuschlagen, die helfen sich selbst zu beruhigen und sich selbst zu stärken. Wir sind montags bis freitags in der Zeit von 9-12 Uhr zu erreichen. Sollten wir in dieser Zeit nicht an das telefon gehen, befinden wir uns bereits in einer Telefonberatung. Bitte hinterlassen Sie dann eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, wir rufen Sie dann schnellstmöglich zurück. Unsere Telefonnummer lautet: 0203-3461640.

Passen Sie auf sich auf, ihre Frauenberatungsstelle Duisburg

Titelbild: Pixabay